Discussion:
Filmbildende Keime
(zu alt für eine Antwort)
Harald Lins
2014-11-17 14:20:50 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

seit 4-5 Wochen habe ich in meinen beiden
Aquarien Biofilme.
Auf dem einen an der Frontscheibe blaugrün
gefärbt.
Auf dem anderen an der Wasseroberfläche
sowohl blaugrüne als auch milchig trübe Filme.

Kann das einen Zusammenhang mit Keimen
im Trinkwasser haben?
Im August wurden Wasseruhren eingebaut,
die mit filmbildenden Keimen kontaminiert waren.
Vor drei Wochen wurden sie wieder ausgebaut
und mit einem Rohr ersetzt.

Gruß
Harald
Karl-Heinz Rekittke
2014-11-17 17:50:20 UTC
Permalink
Raw Message
seit 4-5 Wochen habe ich in meinen beiden Aquarien Biofilme. Auf dem
einen an der Frontscheibe blaugrün gefärbt. Auf dem anderen an der
Wasseroberfläche sowohl blaugrüne als auch milchig trübe Filme.
Kann das einen Zusammenhang mit Keimen im Trinkwasser haben? Im
August wurden Wasseruhren eingebaut, die mit filmbildenden Keimen
kontaminiert waren. Vor drei Wochen wurden sie wieder ausgebaut und
mit einem Rohr ersetzt.
Davon habe ich zufällig gelesen und auch einen Bericht im WDR gesehen:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videokeimeinwasseruhren100_size-L.html?autostart=true

Klar scheint nur, dass es sich dabei um den Krankenhauskeim Pseudomonas
aeruginosa handelt. In der Wikipedia steht eher was von "gelbgrünem
Pyocyaninpigment auf Cetrimidagar", was immer das auch sei:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudomonas_aeruginosa

Deshalb habe ich zunächst an Blaualgen gedacht, als ich dein Posting
las. Aber gerade was die unterschiedliche Wahrnehmung des Farbspektrums
angeht, sind Menschen ja bekanntlich äußerst variabel. In deinen Becken
müsste auch schon ziemlich was schiefgelaufen sein, damit es zu
Blaualgenbildung kommt. Ich will nicht unken, aber es ist kaum
vorstellbar, dass du hier noch die nötigen Hilfestellungen bekommen
könntest, denn die NG erscheint mir ziemlich tot zu sein. Allenfalls
versuchen es hier noch ein paar Trolle, sie zu beleben. Mein letztes
Aquarium habe ich vor einem halben Jahr geleert und mit der scheinbar
ziemlich ungesunden Problematik, die du hier ansprichst, bin ich total
überfordert.

Dein erster Ansprechpartner sollten deshalb eure heimischen Wasserwerke
sein und ich könnte mir vorstellen, dass die ziemlich flott werden, wenn
du dein Anliegen mit einigen Fotos untermalst. Ob dann noch Veterinär-
oder Humanmediziner hinzugezogen werden müssen, wird sich zeigen.
Immerhin scheint es laut Wikipedia ja trotz der vielen Resistenzen auch
noch Therapieansätze zu geben.

Du solltest nicht zu lange damit warten und ich wünsche dir viel Glück
dabei.
--
Gruß,
Kalle
Harald Lins
2014-11-18 00:13:47 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Karl-Heinz,

Danke für Deine schnelle Antwort.
Post by Karl-Heinz Rekittke
seit 4-5 Wochen habe ich in meinen beiden Aquarien Biofilme.
[...]
Post by Karl-Heinz Rekittke
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videokeimeinwasseruhren100_size-L.html?autostart=true
Klar scheint nur, dass es sich dabei um den Krankenhauskeim Pseudomonas
aeruginosa handelt. In der Wikipedia steht eher was von "gelbgrünem
http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudomonas_aeruginosa
Deshalb habe ich zunächst an Blaualgen gedacht, als ich dein Posting
las. Aber gerade was die unterschiedliche Wahrnehmung des Farbspektrums
angeht, sind Menschen ja bekanntlich äußerst variabel.
Genau darum geht es mir. Eine klare gegenüberstellung von
Bakterienfilm und Algenbelag habe ich aber nicht gefunden.

Deshalb hier eine Probe von Pseudomonas:
<http://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=File%3AAssembly-and-Development-of-the-Pseudomonas-aeruginosa-Biofilm-Matrix-ppat.1000354.s004.ogv>
Dasselbe als Tiny:URL
http://tinyurl.com/pz9zj4t
Post by Karl-Heinz Rekittke
In deinen Becken
müsste auch schon ziemlich was schiefgelaufen sein, damit es zu
Blaualgenbildung kommt.
Im Frühjahr oder Herbst ist es gelegentlich passiert, daß die
Becken Sonnenlicht abbekommen haben und sich dort Algen
bildeten.
Post by Karl-Heinz Rekittke
Ich will nicht unken, aber es ist kaum
vorstellbar, dass du hier noch die nötigen Hilfestellungen bekommen
könntest, denn die NG erscheint mir ziemlich tot zu sein.
Du hast doch geantwortet. Das hat mich schon weitergebracht.
Die Chancen, noch jemanden zu finden, dessen Wasseruhr wegen
Keimen ausgebaut wurde, wird täglich größer.
Inzwischen wird gemeldet, daß alle Hersteller von Wasserzählern
infizierte Zähler in ganz Deutschland geliefert haben und es schon
seit Wochen keine Wasseruhren mehr am Markt gibt.
Post by Karl-Heinz Rekittke
Allenfalls versuchen es hier noch ein paar Trolle, sie zu beleben.
Die wollen doch nur spielen, weil sie nichts Sinnvolles zu tun haben.
Post by Karl-Heinz Rekittke
Mein letztes
Aquarium habe ich vor einem halben Jahr geleert und mit der scheinbar
ziemlich ungesunden Problematik, die du hier ansprichst, bin ich total
überfordert.
Es ist auch völlig neu. Das gab es noch nie - 15000 Wasseruhren mit
Keimen..
Normal hätte ich den Belag im Frühstadium entfernt und fertig.
Jetzt war ich aber verunsichert, und habe 4 Wochen nichts dran gemacht.
Inzwischen ist es fast 10x10 Zentimeter.

Dabei bin ich auf den Quoren Sensing gestoßen
Bakterien kommunizieren und haben ab einer bestimmten Anzahl ein
gemeinsames, sprunghaftes Wachstum.
Post by Karl-Heinz Rekittke
Dein erster Ansprechpartner sollten deshalb eure heimischen Wasserwerke
sein und ich könnte mir vorstellen, dass die ziemlich flott werden, wenn
du dein Anliegen mit einigen Fotos untermalst.
Da kommt überall dasselbe: Für Gesunde harmlos.
Wegen der Aquarien habe ich noch nicht gefragt.
Post by Karl-Heinz Rekittke
Ob dann noch Veterinär-
oder Humanmediziner hinzugezogen werden müssen, wird sich zeigen.
Immerhin scheint es laut Wikipedia ja trotz der vielen Resistenzen auch
noch Therapieansätze zu geben.
Ich habe die Hoffnung, daß das schon jemand gemacht hat.
Rein statistisch stehen die Chancen nicht schlecht, Aquarienbetreiber mit
ausgebauter Wasseruhr zu finden.
Post by Karl-Heinz Rekittke
Du solltest nicht zu lange damit warten und ich wünsche dir viel Glück
dabei.
Danke!

Und - jetzt im Winter hättest Du doch schön Zeit, wieder ein
Becken einzurichten.

Alles Gute!
Gruß
Harald

Loading...